„Zur Zukunft gehören Bäume“ - Gästeführer übernehmen gemeinsame Baumpatenschaft

Am 12. Juli gegen 18 Uhr kamen alle 32 Gästeführerinnen und Gästeführer der Landesgartenschau Apolda am Haupteingang des Durchführungsgeländes, Herressener Promenade zusammen, um ihren Baum offiziell in Empfang zu nehmen.

Unter dem Motto „Zur Zukunft gehören Bäume“ beschlossen die Damen und Herren bereits während der Teilnahme an den Gästeführerkursen im vergangenen Jahr, gemeinsam eine Patenschaft für einen neu gepflanzten Baum im Zuge der 4. Thüringer Landesgartenschau Blütezeit Apolda zu übernehmen.

Ausgewählt wurde der Berg-Ahorn, lat. Acer pseudoplatanus, direkt am Haupteingang, der wie die Gästeführer als erster die ankommenden Besucher „begrüßen“ soll.

Insgesamt drei verschiedene Führungen bietet die Landesgartenschau GmbH an. Die Führung „NaturBlüte“ gibt einen umfassenden Einblick in die Landesgartenschau Apolda und führt ca. anderthalb Stunden über das Durchführungsgelände, Herressener Promenade. Mit der „StadtBlüte“ werden Besucherinnen und Besucher ca. anderthalb Stunden durch die Innenstadt der Glocken- und Strickerstadt geführt, inklusive Rundgang durch den Paulinenpark. Wer eine Kombination aus beiden wünscht, sollte sich die ca. drei Stunden andauernde Führung „Blütezeit Apolda“ nicht entgehen lassen.

Insgesamt wurden bereits über 340 Führungen gebucht. Sie geben einen ersten Einblick in das Konzept der Landesgartenschau und werden gerne für Betriebsausflüge, Vereinsfahrten oder Busreisen gebucht.

Für Individualgäste werden immer sonntags ab 11 Uhr öffentliche Gästeführungen angeboten. Die Kosten betragen 5 € p. P. zzgl. Eintritt.