„Wie gut ist Ihr Gartenboden?“ Expertengutachten auf der Landesgartenschau

Am kommenden Wochenende, 17. und 18.06.2017, haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, im Grünen Klassenzimmer auf der 4. Thüringer Landesgartenschau in Apolda ihren eigenen Boden von Experten begutachten zu lassen.

Am Samstag werden von 10.00 bis 15.00 Uhr die Referentinnen Karin Potthast, Beate Michalzik sowie am Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr die Referentinnen Antje Ehrle, Kerstin Näthe und Beate Michalzik von der Universität Jena vor Ort sein, um die Besucherinnen und Besucher umfassend zu beraten.

 

Interessierte Gäste werden gebeten, eine "gute" Handvoll ihres Gartenbodens für eine Analyse mitzubringen.

Bestimmt werden pH-Wert (mittels pH-Wert-Sonde), Bodenart (durch "Fingerprobe"), Humusgehalt (Abschätzung mittels Schwarzanteil der Bodenfarbe) und der Kalkgehalt (Reaktion auf HCl) im Boden. Der pH-Wert des Bodens und die Bodenart (z. B. Sand-, Ton- oder Lehmboden) sind wichtige Bodeneigenschaften, die beispielsweise die Pflanzenauswahl oder die Maßnahmen für eine Bodenverbesserung bestimmen. Auch Humus- und Kalkgehalt sind wichtige Kenngrößen für die Abschätzung der Nährstoffversorgung.